Gefahr für Bachelorabschlüsse 2009

Im Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät I und II sieht man derzeit große Gefahren für die Bachelorabschlüsse 2009. Der Grund liegt in der nur schleppenden Bereitstellung der Modulbeschreibungen. So sind in den Studienfächern Ethnologie und Germanistik die Modulhandbücher noch nicht vervollständigt; die Weitergabe von Modulleistungen an das Prüfungsamt erfolgt von den einzelnen Seminaren nur schleppend. Aus dem Prüfungsamt erging dazu ein Schreiben an die zuständigen Dekane in dem explizit auf die Probleme hingewiesen wurde. Dem Prüfungsamt ist es im Moment kaum möglich, den einzelnen Bachelorstudierenden Leistungsbescheinigungen auszustellen, die aber für eine Bewerbung für einen Masterstudiengang benötigen werden. Die größten Schwierigkeiten scheinen sich dabei für die ca. 200 Absolventen 2009 – des ersten Bachelorjahrgangs – abzuzeichnen, denn für diese kann ein Ausstellen der Abschlussdokumente zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht garantiert werden. Zur Lösung der derzeitigen Probleme wünscht sich das Prüfungsamts, neben einer besseren Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachbereichen, mehr Unterstützung durch Arbeitskräfte und fordert von den Dekanen die Bereitstellung von studentischen Hilfskräften, die beim Einpflegen der Daten in die entsprechenden Systeme behilflich sind. Dabei stellt sich die Frage, wie dies bei der derzeitigen Haushaltssperre bewerkstelligt werden soll.  

Kommentare

Bisher wurde noch nichts geschrieben. Du kannst der Erste sein.

Kommentieren

Wir freuen uns bereits jetzt über deinen Kommentar. Bitte gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Letztere wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.