Advent, Advent, das Geld verbrennt… ;-)

(Weihnachts-Bericht-Gedicht von Adrienne Eckert und Julia-Carolin Zeng)
  Auch kurz noch vor dem Jahreswechsel gab es viel zu tun, im Büro für Finanzen und keine Zeit um auszuruh’n. Und weil die Weihnachtszeit gerad‘ vorüber ist: unser Bericht zur Abwechslung mal als Gedicht. Die Beratung eines FSR-Finanzers von Jule stellvertretend übernommen, so war auch schnell die nächste Aufgab‘ gekommen: Die Fachschaftsgelder für dieses Semester haben wir überwiesen, da konnten (fast) alle FSRs ein Weihnachtsgeschenk genießen. Auch weitere Überweisungen waren noch dran: Rechnungen und Sozialdarlehensraten, schon für Januar, standen an. Doch wir haben nicht nur fleißig Geld ausgegeben, sondern mit Mahnungen auch Gelder eingetrieben. Per Mail haben wir mit einigen FSRs Problemchen geklärt, und Adrienne hat ganz viel Eingangspost bearbeitet und sortiert. Von Jule aktualisiert die Projektetabelle und Beschlussdatenbank Doch einige Informationen fanden sich in keinem Aktenschrank. Mit den ehemaligen Vorsitzenden deshalb Kontakt aufgenommen, währenddessen hat der Computer von Adrienne Buchungssätze bekommen. Zu guter Letzt und um den Monat Dezember zu beenden, mussten wir uns noch der Handkasse zuwenden. Wie immer hat darin alles gestimmt, Elke ging in den Urlaub fröhlich gesinnt. Das neue Jahr hat nun schon begonnen, in der nächsten Woche wird die Arbeit wieder aufgenommen. Für 2013 wünschen wir euch allen nur das Best‘: Glück, Gesundheit, Erfolg und den ganzen Rest. Demnächst werden wir wieder den Finanzen dienen, Herzlichst, eure Finanzbienen!

Kommentare

Bisher wurde noch nichts geschrieben. Du kannst der Erste sein.

Kommentieren

Wir freuen uns bereits jetzt über deinen Kommentar. Bitte gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Letztere wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.