Kinderinsel in Harz-Mensa eröffnet – StuRa sucht engagierte Studierende

Kinderecke Harzmensa Hektisches Treiben, lange Schlangen, wenig Zeit und dann noch die Kleinsten die quengeln – So kann schon mal der Besuch junger Eltern in der Mensa aussehen. Das Studentenwerk Halle will dem nun entgegenwirken und dem Prädikat „Familiengerechte Hochschule“ entsprechen. Mit der feierlichen Eröffnung einer Spielecke für Kinder in der Harz Mensa soll den jungen studierenden Eltern der Unialltag noch ein wenig einfacher gestaltet werden. Auch wir waren zur Eröffnung vor Ort und kamen auch gleich mit Vertretern des Studentenwerkes ins Gespräch, über die Zukunft unserer Kinderinsel und eine eventuelle Zusammenarbeit. „Die Kinderecke in der Mensa Harz ist als Pilotprojekt konzipiert. Bei positiver Resonanz sollen in weiteren Mensen Kinderecken eingerichtet werden. Auch die Ausstattung mit Wickeltischen und einer Möglichkeit der Zubereitung bzw. Erwärmung von Babykost wird in Kürze in unseren Mensen umgesetzt werden“, so Dr. Volkmar Thom, Geschäftsführer des Studentenwerks Halle. Und in der Tat lädt die Kinderecke zum Verweilen ein. Bunte Spielsachen, gemütliche Sitzmöglichkeiten, Bastelzeug und vieles mehr soll den Kleinsten dabei helfen, das lange Warten auf Mama und Papa vergessen zu lassen, während die noch in Ruhe ihr Essen genießen können und dabei ihren Nachwuchs immer im Auge haben.

Im Laufe der Eröffnung kamen auch wir mit dem Studentenwerk ins Gespräch. Wichtigstes Thema, unsere Kinderinsel und unser Arbeitskreis „Studieren mit Kind“. Leider liegt beides im Moment brach. Es fehlt an Freiwilligen, die die Aufgabe des Arbeitskreises übernehmen wollen. Das Studentenwerk war immer sehr begeistert von unserer Arbeit mit jungen studierenden Eltern und bedauert sehr das zu hören. Doch gemeinsam suchten auch wir nach einer Lösung, unsere Kinderinsel zusammen mit dem Arbeitskreis wieder zu beleben. Sobald der neue StuRa konstituiert ist, ist ein Treffen zusammen mit der Sozialberaterin des Studentenwerkes Frau Dr. Bebert geplant und gemeinsam wollen wir uns etwas für die Zukunft eines kinderfreundlichen StuRas überlegen. Viele Ideen konnten schon zusammen getragen werden, doch konkret können wir erst werden, wenn es soweit ist.

Bis dahin hier noch Mal der Aufruf. Du studierst, hast vielleicht ein eigenes Kind und möchtest dich in diesem Bereich engagieren? Schau einfach bei uns vorbei, wir helfen dir bei der Umsetzung und Planung und zeigen dir gerne unsere Räumlichkeiten und Möglichkeiten, die wir dir bieten können, etwas für Eltern und Kinder an dieser Hochschule zu erreichen. Wir würden uns riesig freuen, wenn es Studierende gibt, die daran interessiert sind und denen wir sehr gerne unter die Arme greifen könnten.

Kommentare

Bisher wurde noch nichts geschrieben. Du kannst der Erste sein.

Kommentieren

Wir freuen uns bereits jetzt über deinen Kommentar. Bitte gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Letztere wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.