AK Kultur Uni Halle auf der letzten StuRa-Sitzung gegründet

Unbenannt-4

Auf der letzten Sitzung am vergangenen Montag wurde der neue Arbeitskreis Kultur ins Leben gerufen. Der Arbeitskreis stellt sich vor: „Der AK Kultur versteht sich als Initiative von Studierenden, welches es sich zum Ziel gesetzt hat, universitäre und außeruniversitäre kulturelle Angebote zu stärken und zu vernetzen.  Die derzeitigen Mitglieder des Arbeitskreises sind an der MLU und in der Stadt Halle vielfältig sozial und kulturell vernetzt, was eine ideale Grundlage für eine breit angelegte Belebung des Studierendenlebens darstellt.

Der AK Kultur wird nicht nur bereits bestehende Angebote unterstützen, sondern auch eigene Veranstaltungen planen und umsetzen. Als thematische Schwerpunkte setzt sich der AK Kultur zunächst mit Folgendem auseinander:

  • Dem Näherbringen aller in Halle vertretenen Kulturen, um den Blick für und auf Kultur zu weiten
  • Der Aufklärungsarbeit bzgl. der Diskriminierung gesellschaftlich marginalisierter Gruppen und Minderheiten und damit verbunden dem Einsatz gegen jegliche Form der Menschenfeindlichkeit
  • Der Belebung der Campi der MLU in Form von Lesungen, Konzerten, Filmvorführungen und weiteren kulturellen Events – im Sommer gerne auch an der frischen Luft
  • Der Förderung des Zugangs zum kulturellen Angebot der Stadt, z.B. in Form eines Kulturtickets für Studierende

Durch ein breites Angebot an Themen verspricht der Arbeitskreis Kultur – unter Berücksichtigung der Ausschlussklausel des Studierendenrats – ein größeres Maß an Offenheit und Partizipation seitens Studierender und Nichtstudierender. “ (AK Kultur) Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit dem AK und sind gespannt auf ihre ersten Veranstaltungen und Projekte.

Kommentare

Bisher wurde noch nichts geschrieben. Du kannst der Erste sein.

Kommentieren

Wir freuen uns bereits jetzt über deinen Kommentar. Bitte gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Letztere wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.