Staatsexamen trotz Corona-Pandemie – Herr Tullner, ist das Ihr Ernst?

#SocialDistancing überall, aber im Lehramt wird Examen geschrieben? Herr Tullner, ist das Ihr Ernst?

 

Mit größter Verwunderung haben die Sprecher*innen des Studierendenrates die Tatsache wahrgenommen, dass weiterhin Prüfungen für die Staatsexamina im Lehramt abgehalten werden. Diese sollen von jetzt bis in den April hinein stattfinden. Hier müssen Studierende in einem Raum mit bis zu 50 Personen Klausuren schreiben und später in einem kleineren Kreis mündliche Prüfungen absolvieren. Zwar wurde heute ein „Sonderrücktrittsrecht“ für alle Prüflinge eingeräumt, aber das bedeutet auch, dass man erst im Wintersemester 2020/21 die nächste Chance bekommt, denn ein sicheres Bekenntnis zu Ersatzterminen gibt es bisher nicht. Für viele Studierende, die eben nicht über unbegrenzte Geldmengen verfügen, ist eine Nichtteilnahme daher keine Option.

 

Damit liegen die Staatsexamina mitten in einer beispiellosen Krisenzeit, in der alle universitären Prüfungen abgesagt wurden, in der zurecht alle Bibliotheken geschlossen worden sind und in der Universität, Studierendenrat und Landesregierung alle Menschen dazu auffordern, nur für notwendigste Angelegenheiten in Kontakt mit anderen Menschen zu treten.

 

Dass dieselbe Landesregierung, namentlich der Bildungsminister Marco Tullner, nun die Prüfungen durchzieht, ist absurd. Genauso absurd ist es, dass er die Verantwortung auf die Studierenden abschiebt und ihnen die vermeintliche „Wahl“ lässt, doch einfach irgendwann (!) später anzutreten. Nicht nur weil mit jeder Prüfung das Infektionsrisiko steigt, sondern die Situation die angehenden Absolvent*innen stark unter Druck setzt.

 

Wir fordern das Bildungsministerium auf, seine eigenen Forderungen umzusetzen und die Prüfungen zu verschieben. Das Land braucht Lehrer*innen, das ist klar. Aber in Zeiten in denen ernsthaft über eine Ausgangssperre diskutiert wird, ist es absurd, dass Ministerium hier keine Verantwortung übernehmen will und somit alle Bürger*innen gefährdet. Wir sagen: Herr Tullner, lesen Sie die Aufrufe ihrer eigenen Landesregierung und sorgen Sie dafür, dass die Prüfungen abgesagt und bei nächster Gelegenheit ohne Risiko wiederholt werden.

 

Die Regelung des Landesinstitutes für Schulqualität und Lehrerbildung findet Ihr hier: https://lisa.sachsen-anhalt.de/lehrerausbildung/landespruefungsamt-fuer-lehraemter/erste-staatspruefungen/