AK Alternatives Vorlesungsverzeichnis

Das „Alternative Vorlesungsverzeichnis“ (alv) wurde während des Studierendenstreikes 1997/98 geboren, mit dem Ziel eine Alternative zum klassischen Bildungsangebot der Uni zu bieten, „alternativem“ Lernen und Lehren als Idee einen Raum zu öffnen. Dabei ist das alv ein offenes Projekt; neue Leute mit neuen Ideen sind schon immer willkommen. Dies macht sich auch immer wieder programmatisch bemerkbar. Immer wieder finden sich neue Themen, die das Angebot vervielfältigen: Veranstaltungen kommen hinzu, einige frühere fallen weg und manche tauchen dann nach Jahren einfach wieder auf. Aktuelle Informationen findet ihr auf dem blog des alv: alvhalle.wordpress.com Wer sich beim Arbeitskreis „Alternatives Vorlesungsverzeichnis“ engagieren möchte, kann sich gern per Mail an den Arbeitskreis wenden. Aktuelle Ausgabe: ALV WS 2016