4. Bericht Referat für Soziales

Von Felix Schiedlowski

In der letzten Woche war größtenteils Ruhe an der Universität, denn die ganze Stadt richtete den Blick auf die Saale: das Hochwasser hatte die Stadt fest im Griff. Glücklicherweise blickten die Menschen nicht nur auf die Saale, sondern packten mit an. Auch viele, viele Studierende beteiligten sich an den Rettungsaktionen.   Auch wenn das Hochwasser noch nicht ganz überstanden ist, kann der Universitätsbetrieb wieder aufgenommen werden. Gleiches gilt für den Stura. Durch die „Pause“ hat sich relativ wenig getan:   Das Problem mit den defekten Studierendenausweisen beschäftigt mich weiterhin. Eine Antwort der Universität bezüglich meiner Anfrage steht noch aus. Ich denke, die Antwort kommt innerhalb der nächsten Tage. Fakt ist: die Universität muss den derzeitigen, ungerechten Zustand ändern! Dafür werden wir uns energisch einsetzen.   Für den AK Inklusion bin ich derzeit dabei, die Gebäudepläne der Universitätsgebäude zu bekommen. Diese werden für die Campus Map benötigt. Ziel ist es, einen umfangreichen Plan der Uni zu erstellen, der alle Informationen enthält, die Studierende mit Handicap benötigten. Dieses tolle und wichtige Projekt  ist jedoch auch sehr arbeitsintensiv. Der AK Inklusion freut  sich über jede angebotene Hilfe! Wenn ihr Zeit und Lust habt, meldet euch einfach unter inklusion@stura.uni-halle.de!   Soweit für diese Woche. Beste Grüße, Felix

Kommentare

Bisher wurde noch nichts geschrieben. Du kannst der Erste sein.

Kommentieren

Wir freuen uns bereits jetzt über deinen Kommentar. Bitte gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Letztere wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.