12. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 10.07.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

wie üblich waren wir in letzter Zeit vor Allem mit dem Tagesgeschäft beschäftigt. Dazu gehörte das Bearbeiten von Mails, das Abarbeiten von Papierkrams und das Durchführen von Personalgesprächen. Dabei haben wir unter Anderem in Absprache mit der IT und Kai und Malte entschieden, dass wir keinen neuen Vorsitzenden-Laptop brauchen, sondern den Neuen der Sitzungsleitung mit nutzen. Sollten das die neuen Vorsitzenden anders sehen kann das dann selbstverständlich noch mal neu besprochen werden.

Des Weiteren hatten wir ein relativ langes Rektoratsgespräch. Themen waren die Gebäudesituation im Studienkolleg, Drehgenehmigungen auf dem Unicampus, der Beamer für den SSR, die Situation bezüglich VG Wort sowie das Campusfest. Genaue Inhalte und Ergebnisse reichen wir gerne mündlich nach, das würde an dieser Stelle zu weit führen.

Dazu kam in der letzten Woche ein Gespräch mit dem Studentenwerk sowie den Sturas aus Merseburg und der Burg an dem wir zusammen mit Martin teilgenommen haben. Ein großes Thema war die Umfrage zur Hochschulgastronomie, dessen Ergebnisse uns nun im groben Vorliegen. Sollte uns als Stura detaillierte Ergebnisse ggf. auch von speziellen Mensen interessieren wäre das Studentenwerk dazu bereit, diese uns vorzustellen. Des Weiteren wurde uns berichtet, dass der Austausch der alten Studiausweise läuft und nun auch endlich die Kita an der Harzmensa kommen soll. Ebenfalls wurde uns die Erinnerung mitgegeben, dass der aktuelle Vertrag mit der Havag 2019 ausläuft. Der neue Stura sollte also wieder Verhandlungen aufnehmen.

Es gab außerdem auch noch weitere Auswertungsgespräche bezüglich des Campusfestes mit dem Kanzler sowie den Veranstalter.

Selbstverständlich haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor-und Nachbereitet sowie durchgeführt. Die fehlenden Protokolle sowie Zahlungsanweisungen werden wir in dieser Woche nachreichen.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

11. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 26.06.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

wie immer stand selbstverständlich das Tagesgeschäft an erster Stelle unserer Tätigkeit in den letzten Wochen. Wir haben Mails bearbeitet, Personalgespräche geführt, sowie die SPK-Sitzung Vor- und Nachbereitet.

Des Weiteren gab es auch wieder viel Vernetzungsarbeit zu tun. Zum einen haben wir zusammen mit Aileen das AK-Koordinationstreffen durchgeführt, dass es jedoch noch abschließend auszuwerten gibt. Auf jeden Fall ist uns der große Gesprächsbedarf aufgefallen und es hat sich gezeigt dass wir noch viel daran arbeiten müssen, die Interessen von AKs und Angestellten zu vereinen. Des Weiteren fand wieder ein Vernetzungstreffen zum SSR im GSZ statt.

Ein sehr großer Teil unserer Arbeit war natürlich auch das Campusfest, auf dem wir beide intensiv eingebunden waren. Weiteres dazu besprechen wir dann in einem extra TOP auf der Sitzung.

Unsere Sprechstunden finden bis zur Vorlesungsfreien Zeit noch regulär wöchentlich statt. Danach haben wir feste Sprechstunden an folgenden Terminen. (Nach Bedarf natürlich mehr)

-21.08. (Montag) 16-18 Uhr
-04.09. (Montag) 14-16 Uhr
-18.09. (Montag) 16-18 Uhr
-04.10. (Mittwoch) 14-16 Uhr

Außerdem haben wir uns auch schon auf die Termine der nächsten SPKs geeinigt. Diese sind an folgenden Terminen und in den Semesterferien wahrscheinlich schon 18 Uhr.

-03.07.
-24.07.
-21.08.
-18.09.

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

10. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 29.05.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

in den letzten zwei Wochen waren unsere Kapazitäten wieder sehr gut ausgelastet.

Einen guten Teil davon hat selbstverständlich das Tagesgeschäft und administrative Tätigkeiten ausgemacht. Wir haben Personalgespräche geführt und  mit Martin das aufgelaufene aus seinem Urlaub aufgearbeitet.  Des Weiteren haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor-und Nachbereitet sowie durchgeführt. Dazu gehört auch die Aufarbeitung der Protokolle und Zahlungsanweisungen, die bis zur Sitzung beendet sein sollte.

Die Vorbereitung des Campusfestes verbraucht zur Zeit ebenfalls viele Kapazitäten, ganz besonders von Axel und von Martin. Die Unstimmigkeiten mit der Uni konnten weitgehend beseitigt werden und der Vorverkauf läuft. Das Event nähert sich nun in großen Schritten. Hier noch einmal die Bitte an alle Stura-Mitglieder sich zeitnah bei Axel zu melden, wenn ihr Gästlistenplätze benötigt.

Des Weiteren ist das geplante Arbeitskreis-Koordinationstreffen in Planung, ein Doodle wurde an alle AKs geschickt und der Termin wird die Tage festgelegt bzw. steht auf jeden Fall bis zur Sitzung fest. Natürlich sind auch alle Nicht-AK Mitglieder gerne eingeladen zu kommen.  Zeit und Ort wird spätestens auf d er Sitzung bekannt  gegeben.

Außerdem ist auch der nächste Runde Tisch zum Studentischen Aufenthaltsraum auf dem Gelände des GSZ in Planung. Auch dazu wurde ein Doodle rumgeschickt, der Termin wird demnächst festgelegt.

Die Rechtsangelegenheiten sind alle am Laufen. Schlüssel sind fast alle zurück,  beim letzten wir guten Mutes. Ein Weiterer muss abgeschrieben werden.  Mit dem Justiziariat sind wir wegen der Belange der hastuzeit in Kontakt getreten.

Dazu kamen selbstverständlich noch kleinere Aufgaben, wie die Teilnahme am Bündnistreffen zum Lehrer*innenmangel, ein Rektoratsgespräch und Ähnliches.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

9. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 15.05.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

in den letzten Wochen waren wir so stark durch das Tagesgeschäft, die Wahlen und andere Dinge eingebunden, das uns das Berichte schreiben etwas durchgerutscht ist. Dafür entschuldigen wir uns und geloben zukünftig Besserung.

Das große Thema war in den letzten Wochen selbstverständlich die Hochschulwahl. Wir haben soweit wie möglich Martin unterstützt und haben an den Wahl- und Auszählungstagen geholfen. Außerdem hat Jenny  die Löwenrunde und Axel die Wahlparty organisiert und durchgeführt. Soweit ist erstmal alles gut gelaufen, die genaue Auswertung steht jedoch noch aus. Wir danken allen, die geholfen haben und ganz besonders dem Wahlteam für die erfolgreich geschaffte Wahl.

Des Weiteren haben wir die Japanologie Studierenden bei ihren Protesten unterstützt, was leider aber nicht von Erfolg gekrönt war. Dazu kann Lukas dann sicher ausführlicher berichten.

Natürlich haben wir die letzte SPK-Sitzung vorbereitet und durchgeführt, das Protokoll dazu ist in Arbeit. Dabei haben wir unter anderem Martin eine mehr als verdiente Woche Urlaub beschlossen und geplant, demnächst ein Arbeitskreis-Koordinationstreffen anzusetzen. Dazu wird es demnächst einen Doodle geben.

Auch die langfristigen Projekte haben wir selbstverständlich nicht vernachlässigt. Die Planung des Campusfester läuft auf Hochtouren und an den letzten fehlenden Schlüsseln sind wir auch dran. Dazu kommt selbstverständlich das laufende Tagesgeschäft.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

8. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 20.03.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

seit der letzten Sitzung hatten wir wie üblich mit dem Tagesgeschäft zu tun. Wir haben Mails und Anfragen beantwortet oder weitergeleitet, Personalgespräche geführt und alle sonstigen administrativen Aufgaben erledigt. Aber auch darüber hinaus gab es reichlich zu tun.

Selbstverständlich haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor- und Nachbereitet sowie durchgeführt. Leider war trotz rechtzeitiger Ankündigung die Anwesenheit der Sprecher*innen eher schwach, was wir im SPK noch einmal intern auswerten müssen.

Dank der großartigen Vorarbeit der Finanzerinnen konnten wir die neuen Verträge für Max und Martin fertig machen, sodass für beide am 1. April die neuen Vertragsverhältnisse bestehen. Ansonsten gab es auch einige andere Verträge zu unterzeichnen, was wir selbstverständlich auch erledigt haben.

Am 28. Februar war außerdem das letzte Rektoratsgespräch, auf dem wir beide mit Patricia gewesen sind. Ergebnisse sind unter anderem, dass das Rektorat wieder die Portokosten für die Wahlbenachrichtigungen übernimmt. Dies wurde die letzten Jahre auch gemacht und bedeutet für den Stura eine enorme finanzielle Entlastung. Das nächste Rektoratsgespräch ist am 28. März. Falls es hierfür noch Themenwünsche gibt oder ihr mitkommen wollt, so lasst uns das bitte bis zum 24. März wissen.

Des Weiteren sind wir nach wie vor am Schlüsselthema dran. Mittlerweile sind nur noch rund 10 Vorgänge offen, was wir als großen Erfolg werten. An alle, die sich noch im Haus befinden bzw. nur einen Schlüssel tauschen müssen, haben wir noch einmal eine Mail versendet. An die Personen, die noch ihren Schlüssel zurückgeben müssen haben wir Briefe verschickt, da die betroffenen Personen sich bisher auch leider noch nicht zurück gemeldet haben. Wir hoffen nun sehr, keine weiteren Schritte gehen zu müssen, wir haben eine Frist bis zum 24. März gesetzt.

Wie von euch in Auftrag gegeben, haben wir uns selbstverständlich auch um unsere Stellungnahme gegen den Auftritt Finkelsteins gekümmert. Neben der Veröffentlichung auf den Social-Media-Kanälen des Stura haben wir sie nicht nur an das Institut für Ethnologie sondern auch an alle Direktor*innen des Max-Planck-Instituts geschickt und um Stellungnahme gebeten. Eine Antwort steht bisher aus.

Die Pressearbeit hat in den letzten Wochen auch eine größere Rolle in unseren Aufgaben übernommen. Gerade im Zusammenhang mit der jüngsten Veröffentlichung von „Einprozent“ sowie den Drohungen gegen engagierte Studierte wurden wir von der Mitteldeutschen Zeitung sowie dem MDR Fernsehen zur Position des Stura befragt. Dabei haben wir uns klar mit dem Antifaschistischen Grundkonsens des Sturas positioniert und uns solidarisch mit den Betroffenen sowie unseren Arbeitskreisen gezeigt. Auch haben wir klar gemacht, dass der Stura sich nicht einschüchtern lassen wird. Bezüglich des Konfliktes zwischen der MZ und unserem AK Antifa gibt es auch neue Ergebnisse, die wir euch dann mündlich mitteilen.

Darüber hinaus haben wir noch an weiteren  Projekten gearbeitet. Axel steckt zusammen mit Martin mitten in den Vorbereitungen am Campusfest während Jenny mit Rike sich für den hochschulpolitischen runden Tisch vorbereitet (Ergebnisse sind euch bereits zugekommen).

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

7. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 27.02.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

auch wenn es durch die Semesterferien etwas ruhiger bei uns geworden ist, hatten wir seit der letzten Stura-Sitzung auch wieder gut mit dem Tagesgeschäft zutun.

Wir sind das große Projekt Schlüssel angegangen und haben in diesem Rahmen um die 40 Mails an SchlüsselinhaberInnen verschickt, die entweder den falschen Schlüssel haben oder gar keinen mehr haben dürfen. Es gab diesbezüglich auch schon sehr gut Rücklauf, sodass nach dem heutigen Stand (22.02.2017) 17 Schlüssel zurück gekommen sind und 3 getauscht wurden. Bisher sind wir also recht erfolgreich, wobei wir demnächst postalisch Erinnerungen an die NachzüglerInnen verschicken werden.

Des Weiteren mussten wir uns nach wie vor um die Auseinandersetzung mit der MZ kümmern, an die mittlerweile ein Anwaltsschreiben raus gegangen ist. Wir hoffen sehr auf baldige Reaktion der Mitteldeutschen Zeitung, um dem Stura weitere Schritte zu ersparen.

Als weitere Projekte sind wir nach wie vor am Campusfest dran und haben ein Vernetzungstreffen bezüglich des Studentisch selbstverwalten Raumes angesetzt und durchgeführt. Die Ergebnisse daraus bekommt ihr mündlich auf der Sitzung.

Ansonsten haben wir das Tagesgespräch aufgearbeitet und in diesem Rahmen viele Mails beantwortet. Mit Protokollen, Zahlungsanweisungen und Arbeitszeitnachweisen sind wir auf dem aktuellen Stand, auch befinden sich alle Protokolle und Berichte auf der Website. Selbstverständlich haben wir wieder Personalgespräche geführt und die SPK Sitzungen durchgeführt sowie Vor- und Nachbereitet.

Am 28. Februar steht außerdem das nächste Rektoratsgespräch an, falls es noch dringende Themenwünsche gibt, sind diese an uns zu richten.

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

6. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 06.02.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,


auch in den letzten Wochen hatten wir wieder einerseits viel mit dem Tagesgeschäft als auch mit außerordentlichen Belangen zutun.
Wir waren an zwei Treffen der Arbeitsgruppe zur Neugestaltung der Aufwandsentschädigung beteiligt und sind mit dieser schon relativ weit voran gekommen. Sobald dort nennenswerte feste Ergebnisse stehen, werden wir euch darüber informieren. Außerdem waren wir auch beim FSR-Koordinierungstreffen dabei.
Des Weiteren gibt es einen Konflikt zwischen unserem Arbeitskreis Antifa und der Mitteldeutschen Zeitung. Die genauen Hintergründe dazu reichen wir mündlich nach, für euch nur die Info, dass wir dort nach einem Umlaufbeschluss des Sprecher*innenkollegiums dort mit einem Anwalt dran sind.
Selbstverständlich haben wir auch die letzte SPK Sitzung vor- und nachbereitet sowie durchgeführt. Im Zusammenhang damit haben wir auch drei Umlaufbeschlüsse ausgewertet, dessen Ergebnisse ihr dann in entsprechendem Protokoll nachlesen könnt. Zu den nicht-öffentlichen Tagesordnungspunkten berichten wir euch mündlich.
Am 31. Januar war wieder ein Rektoratstreffen, auf dem wir unter anderem über das Campusfest, ein Sicherheitskonzept für zukünftige Veranstaltungen sowie die Müllsituation im Innenhof gesprochen haben. Aktuell besteht nämlich das Problem, dass immer mehr Tonnen weg genommen werden und der Innenhof dementsprechend vermüllt. Da dies nicht haltbar ist bleiben wir dran und hoffen auf schnelle Besserung. Die nächsten Rektoratstreffen finden am 28.02. und am 28.03. jeweils um 11.30 Uhr statt.
Außerdem haben wir ein Vernetzungstreffen bezüglich des Studentisch selbstverwalten Raumes auf dem Gelände des GSZ geplant. Diesem wird neben uns Patricia, der Objektverantwortliche, das Familienbüro sowie Vertreter*innen der FSRs PhilFak I sowie Neuphil beiwohnen. Das ganze findet am 7. Februar um 13.30 Uhr im SSR statt.
Dazu kamen viele kleinteilige Aufgaben wie die Aufarbeitung und das Hochladen der neuen GO, das Beiwohnen beim Interview, das Lukas dem MDR gegeben hat, die Bearbeitung von vielen Emails und so weiter. Des Weiteren haben wir die Termine unserer Sprechstunden und der SPK Sitzungen in den Semesterferien geplant. Beides findet ihr unter diesem Bericht.

Beste Grüße,
eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

SPK-Sitzung
Mittwoch, der 22. Februar 2017 um 18 Uhr
Montag, der 13. März um 18 Uhr
Sprechstunden (je 15-17 Uhr)
7. Februar
22. Februar (vor der SPK)
28. Februar
13. März (vor der SPK)
21. März

5. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 23.01.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

innerhalb der letzten Wochen hatten wir zum einen  mit dem Tagesgeschäft als auch mit einigen außerplanmäßigen Dingen zutun.

Wie immer haben wir einige Mails bearbeitet und Personal- bzw. Referentengespräche geführt. Dazu kam selbstverständlich auch die Durchführung sowie die Vor- und Nachbereitung der letzten SPK-Sitzung.

Außerdem hatten wir aus diversen Gründen viel Kontakt mit dem Kanzler und dem Rektorat, dabei waren beispielsweise die nächsten Rektoratsgespräche, der aktuelle Umgang mit VG-Wort und Probleme mit der Hausverwaltung Thema.

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl hatten wir außerdem mit der Aufgabe der Anzeige und dem Austausch von Schlössern zutun. In der nächsten Wochen werden wir damit noch zutun haben, vor allem auch weil es einige Versäumnisse bezüglich der Sturahausschlüssel gibt. Dazu aber auf der Sitzung mehr.

Bezüglich Lukas Veranstaltung am Freitag gab es ebenfalls noch eine Krise abzuwenden, da der Kanzler kurzfristig Bedenken wegen der Sicherheit hatte und der Raumbuchungsantrag zu spät eingereicht wurde. Nach Gesprächen mit Lukas und Herrn Leber ist aber nun davon auszugehen, dass alles klar gegangen ist.

Zu guter letzt hatten wir zum einen mit der euch vorliegenden Geschäftsordnungsänderung und zum anderen mit der Neuausschreibung der Erstiparty zutun.

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

4. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 09.01.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

wir hoffen ihr hattet schöne Weihnachtstage und einen guten Jahreswechsel.

Aus offensichtlichen Gründen war bei uns auch etwas weniger los und wir haben vor Allem das Tagesgeschäft am Laufen gehalten. Dazu gehörten Personalgespräche, die Bearbeitung von Mails und das Abheften von Unterlagen. Des Weiteren haben wir von unserer Seite aus die Website aktualisiert und alle unsere Berichte und Protokolle hochgeladen.

Außerdem bereiten wir die nächste SPK-Sitzung vor, die am 16.01. stattfinden wird und sind in den letzten Zügen unseres Entwurfs für eine neue Geschäftsordnung. Dieser wird euch als in naher Zukunft vorliegen. Perspektivisch planen wir auch mit den FSRs der PhilFak I und II  sowie dem Objektverantwortlichen des GSZ ein Treffen um die bisherige Nutzung des studentisch selbstverwalteten Raumes auszuwerten.

Beste Grüße,
eure Vorsitzenden

Jenny & Axel

3. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 12.12.2016 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

zum einen haben wir selbstverständlich in den letzten Wochen das Tagesgeschäft am laufen gehalten und Personalgespräche geführt. Dazu gehörte auch die Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung der letzten Sprecher*innenkollegiumssitzung.

Des Weiteren haben wir das Teambuilding organisiert, das morgen in der Lasertag Halle stattfinden wird. Es sind noch ein paar Plätze frei, wer möchte kann gerne noch mit. In diesem Rahmen hat das SPK auch einen Umlaufbeschluss gefasst, der 200€ für das besagte Teambuilding frei gab. Ausgegangen ist der Umlaufbeschluss mit 6/0/0.

Außerdem sind wir dabei unsere Ordner zu überarbeiten. Die aktuellen sind in einem relativ schlechten Zustand, sie sind schlecht sortiert und oft nicht vollständig. Zudem sind wir mit der bisherigen Aufteilung nicht wirklich zufrieden. Deswegen haben wir mit Elke neue Ordner bestellt und werden jetzt nach und nach an einer neuen Ordnung arbeiten.

Dazu kam noch das Rektoratsgespräch, ein Vernetzungstreffen mit dem International Office und die Aufgabe der Anzeige bezüglich der Zerstörung des Fairteilers.

Zu Guter Letzt gab es noch einige längerfristige Projekte an denen wir mitarbeiten, wie beispielsweise das Campusfest oder die hastuzeit-Grundordnung.

 

Beste Grüße,
eure Vorsitzenden

Jenny & Axel