7. Bericht der Vorsitzenden Sprecher_innen, Legislatur 2015/2016

10.02.16. – 26.02.16

  • Organisationstätigkeiten Filmprojekt zur Landtagswahl
  • Wöchentliche Sprechstunde im Stura
  • Unterstützung von Elke bei der Überwachung der Bautätigkeiten
  • Treffen mit Arbeitskreis ProRat
  • Treffen mit Arbeitskreis Studieren mit Kind
  • Organisationstätigkeiten zum studentisch-selbstverwalteten Raum am GSZ (Vorbereitung der Raumnutzung)
  • Sonstige alltägliche Sprecher_innenarbeit

Berichte SprecherInnen für Finanzen zur 14. und 15. Sitzung des Studierendenrates

Bericht Finanzen                                                                                                                                          06.07.2017

Tagesgeschäft:

  • Diverse Anfragen per Mail oder in Sprechstunde bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken
  • Teil-Auto- Rechnungen geschrieben

Zusätzlich :

  • Lohnabrechnungen
  • Klärung neuer Lohnbuchhalter
  • Depotbesprechungen
  • KPA 14
  • Einarbeitung Marius
  • Nachtragshaushalt
  • Kontoauszüge an entsprechende Personen weitergeleitet
  • Absprachen mit FSR Studienkolleg
  • Planung FSR Finanzer-Workshop
  • Absprachen mit Bank

Projekte 2017 :

Projekttopf:

–          Monstronale Festival 1800 €

–          Studis on Air 1500 €

–          Die NSU-Monologe  1500 €

–          Ringvorlesung Nachhaltigkeit  950€

–          Bildungswochen 3000 €

–          Ringvorlesung Ungleichheit 800 €

–          Fete de la Musique 2500 €

–          Schulung –Präsentationstechniken 365 €

–          Documenta 2017 500 €

–          MACH Festival 1500 €

–          IFaTa Archäologie 1874 €

–          Projekt media.h 750 €

–          Tag d. studentischen Engagements 700 €

–          Transdisziplinäres Kolloqium 300 €

–          Chorlager der Chorespondenten 525 €

–          Mathecamp 330 €

–          Japantag 480 €

–          Gradumeeting 474,28€

–          Tag der Nachhaltigkeit 400 €

–          malTHEanders Die 12 Geschworenen 600 €

–          Filmvorführung „Deportation Class“ 100 €

–          Exkursion Madrid Orientarchäologen 500 €

–          Nachhaltige Uni Halle–Podiumsdiskussion 350 €

–          Exploring Economics Summer School 500 €

–          Ethnolounge 630 €

–          haltmichFest 1500 €

Sporttopf:

–          Game of Turm 2000 €

–          Sportfest für Jedermensch 1500 €

–          Sportlerinnenball 2017 400 €

–          Sportfestival Handballerinnen 1050 €

–          7. Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €

–          Move’n’Culture 800 €

 

Höhe Projekttopf : 16.506,72 € (alter Haushaltsplan)            Höhe Sporttopf: 11.520 €

Prüfungsbedingt ging es in den letzten Wochen wieder etwas langsamerer vorwärts.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Tobias, der als stellvertretender Sprecher für Finanzen eine große Unterstützung war/ist und ohne den in den letzten Wochen deutlich weniger geschafft worden wäre.

Liebe Grüße

Marius und Melissa

 

 

Bericht Finanzen                                                                                                                                          23.06.2017

Tagesgeschäft:

  • Diverse Anfragen per Mail oder in Sprechstunde bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken
  • Teil-Auto- Rechnungen geschrieben

Zusätzlich :

  • Beiwohnen FSR-Koordinationstreffen
  • Semestergelder
  • Treffen mit KPA
  • Unterstützung StuRa-Stand Campusfest

Projekte 2017 :

Projekttopf:

–          Monstronale Festival 1800 €

–          Studis on Air 1500 €

–          Die NSU-Monologe  1500 €

–          Ringvorlesung Nachhaltigkeit  950€

–          Bildungswochen 3000 €

–          Ringvorlesung Ungleichheit 800 €

–          Fete de la Musique 2500 €

–          Schulung –Präsentationstechniken 365 €

–          Documenta 2017 500 €

–          MACH Festival 1500 €

–           IFaTa Archäologie 1874 €

–          Projekt media.h 750 €

–          Tag d. studentischen Engagements 700 €

–          Transdisziplinäres Kolloqium 300 €

–          Chorlager der Chorespondenten 525 €

–          Mathecamp 330 €

–          Japantag 480 €

–          Gradumeeting 474,28€

–          Tag der Nachhaltigkeit 400 €

–          malTHEanders Die 12 Geschworenen 600 €

–          Filmvorführung „Deportation Class“ 100 €

–          Exkursion Madrid Orientarchäologen 500 €

–          Nachhaltige Uni Halle–Podiumsdiskussion 350 €

–          Exploring Economics Summer School 500 €

–          Ethnolounge 630 €

 

Sporttopf:

–          Game of Turm 2000 €

–          Sportfest für Jedermensch 1500 €

–          Sportlerinnenball 2017 400 €

–          Sportfestival Handballerinnen 1050 €

–          7. Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €

–          Move’n’Culture 800 €

 

Höhe Projekttopf : 18.006,72 €                                        Höhe Sporttopf: 11.520 €

Leider werde ich vom 27.06. – 01.07.2017 nicht in Halle sein, weswegen Anfragen u.ä. nicht bearbeitet werden können.

Sobald ich wieder in Halle bin, werde ich alles Wichtige in die Wege leiten.

Ich bitte um euer Verständnis.

Liebe Grüße

Melissa

12. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 10.07.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

wie üblich waren wir in letzter Zeit vor Allem mit dem Tagesgeschäft beschäftigt. Dazu gehörte das Bearbeiten von Mails, das Abarbeiten von Papierkrams und das Durchführen von Personalgesprächen. Dabei haben wir unter Anderem in Absprache mit der IT und Kai und Malte entschieden, dass wir keinen neuen Vorsitzenden-Laptop brauchen, sondern den Neuen der Sitzungsleitung mit nutzen. Sollten das die neuen Vorsitzenden anders sehen kann das dann selbstverständlich noch mal neu besprochen werden.

Des Weiteren hatten wir ein relativ langes Rektoratsgespräch. Themen waren die Gebäudesituation im Studienkolleg, Drehgenehmigungen auf dem Unicampus, der Beamer für den SSR, die Situation bezüglich VG Wort sowie das Campusfest. Genaue Inhalte und Ergebnisse reichen wir gerne mündlich nach, das würde an dieser Stelle zu weit führen.

Dazu kam in der letzten Woche ein Gespräch mit dem Studentenwerk sowie den Sturas aus Merseburg und der Burg an dem wir zusammen mit Martin teilgenommen haben. Ein großes Thema war die Umfrage zur Hochschulgastronomie, dessen Ergebnisse uns nun im groben Vorliegen. Sollte uns als Stura detaillierte Ergebnisse ggf. auch von speziellen Mensen interessieren wäre das Studentenwerk dazu bereit, diese uns vorzustellen. Des Weiteren wurde uns berichtet, dass der Austausch der alten Studiausweise läuft und nun auch endlich die Kita an der Harzmensa kommen soll. Ebenfalls wurde uns die Erinnerung mitgegeben, dass der aktuelle Vertrag mit der Havag 2019 ausläuft. Der neue Stura sollte also wieder Verhandlungen aufnehmen.

Es gab außerdem auch noch weitere Auswertungsgespräche bezüglich des Campusfestes mit dem Kanzler sowie den Veranstalter.

Selbstverständlich haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor-und Nachbereitet sowie durchgeführt. Die fehlenden Protokolle sowie Zahlungsanweisungen werden wir in dieser Woche nachreichen.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

11. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 26.06.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

wie immer stand selbstverständlich das Tagesgeschäft an erster Stelle unserer Tätigkeit in den letzten Wochen. Wir haben Mails bearbeitet, Personalgespräche geführt, sowie die SPK-Sitzung Vor- und Nachbereitet.

Des Weiteren gab es auch wieder viel Vernetzungsarbeit zu tun. Zum einen haben wir zusammen mit Aileen das AK-Koordinationstreffen durchgeführt, dass es jedoch noch abschließend auszuwerten gibt. Auf jeden Fall ist uns der große Gesprächsbedarf aufgefallen und es hat sich gezeigt dass wir noch viel daran arbeiten müssen, die Interessen von AKs und Angestellten zu vereinen. Des Weiteren fand wieder ein Vernetzungstreffen zum SSR im GSZ statt.

Ein sehr großer Teil unserer Arbeit war natürlich auch das Campusfest, auf dem wir beide intensiv eingebunden waren. Weiteres dazu besprechen wir dann in einem extra TOP auf der Sitzung.

Unsere Sprechstunden finden bis zur Vorlesungsfreien Zeit noch regulär wöchentlich statt. Danach haben wir feste Sprechstunden an folgenden Terminen. (Nach Bedarf natürlich mehr)

-21.08. (Montag) 16-18 Uhr
-04.09. (Montag) 14-16 Uhr
-18.09. (Montag) 16-18 Uhr
-04.10. (Mittwoch) 14-16 Uhr

Außerdem haben wir uns auch schon auf die Termine der nächsten SPKs geeinigt. Diese sind an folgenden Terminen und in den Semesterferien wahrscheinlich schon 18 Uhr.

-03.07.
-24.07.
-21.08.
-18.09.

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

10. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 29.05.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

in den letzten zwei Wochen waren unsere Kapazitäten wieder sehr gut ausgelastet.

Einen guten Teil davon hat selbstverständlich das Tagesgeschäft und administrative Tätigkeiten ausgemacht. Wir haben Personalgespräche geführt und  mit Martin das aufgelaufene aus seinem Urlaub aufgearbeitet.  Des Weiteren haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor-und Nachbereitet sowie durchgeführt. Dazu gehört auch die Aufarbeitung der Protokolle und Zahlungsanweisungen, die bis zur Sitzung beendet sein sollte.

Die Vorbereitung des Campusfestes verbraucht zur Zeit ebenfalls viele Kapazitäten, ganz besonders von Axel und von Martin. Die Unstimmigkeiten mit der Uni konnten weitgehend beseitigt werden und der Vorverkauf läuft. Das Event nähert sich nun in großen Schritten. Hier noch einmal die Bitte an alle Stura-Mitglieder sich zeitnah bei Axel zu melden, wenn ihr Gästlistenplätze benötigt.

Des Weiteren ist das geplante Arbeitskreis-Koordinationstreffen in Planung, ein Doodle wurde an alle AKs geschickt und der Termin wird die Tage festgelegt bzw. steht auf jeden Fall bis zur Sitzung fest. Natürlich sind auch alle Nicht-AK Mitglieder gerne eingeladen zu kommen.  Zeit und Ort wird spätestens auf d er Sitzung bekannt  gegeben.

Außerdem ist auch der nächste Runde Tisch zum Studentischen Aufenthaltsraum auf dem Gelände des GSZ in Planung. Auch dazu wurde ein Doodle rumgeschickt, der Termin wird demnächst festgelegt.

Die Rechtsangelegenheiten sind alle am Laufen. Schlüssel sind fast alle zurück,  beim letzten wir guten Mutes. Ein Weiterer muss abgeschrieben werden.  Mit dem Justiziariat sind wir wegen der Belange der hastuzeit in Kontakt getreten.

Dazu kamen selbstverständlich noch kleinere Aufgaben, wie die Teilnahme am Bündnistreffen zum Lehrer*innenmangel, ein Rektoratsgespräch und Ähnliches.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 13. Sitzung des Studierendenrates am 29.05.2017

Bericht Finanzen

26.05.2017

Tagesgeschäft:
– Diverse Anfragen per Mail oder in Sprechstunde bearbeitet
– Buchhaltung
– Projektabrechnungen bearbeitet
– Überweisungen getätigt (viele der angestauten Klärfälle konnten bearbeitet werden)
– Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :
– Abklärung neuer Lohnbuchhalter

Projekte 2017 :
– Monstronale Festival 1800 €
– Studis on Air 1500 €
– Die NSU-Monologe 1500 €
– Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
– Bildungswochen 3000 €
– Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
– Fete de la Musique 2500 €
– 7. Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
– Schulung – Präsentationstechniken 365 €
– Documenta 2017 500 €
– MACH Festival 1500 €
– Move’n’Culture 800 €
– Tag des studentischen Engagements 700 €
– Transdisziplinäres Kolloqium 300 €
– Chorlager der Chorespondenten 525 €
– IFaTa Archäologie 1874 €
– Projekt media.h 750 €
– Game of Turm 2000 €
– malTHEanders Die 12 Geschworenen 600 €
– Japantag 480 €
– Gradumeeting 474,28€
– Tag der Nachhaltigkeit 400 €
– Sportfest für Jedermensch 1500 €
– Filmvorführung „Deportation Class“ 100 €
– Mathecamp 330 €
– Hokus Pokus Theologennacht 750 €
– Sportlerinnenball 2017 400 €
– Sportfestival Handballerinnen 1050 €

Höhe Projekttopf : 19.236,72 € (!!47% Des gesamten Projekttopfes!!)
Höhe Sporttopf: 11.520 €

9. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 15.05.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

in den letzten Wochen waren wir so stark durch das Tagesgeschäft, die Wahlen und andere Dinge eingebunden, das uns das Berichte schreiben etwas durchgerutscht ist. Dafür entschuldigen wir uns und geloben zukünftig Besserung.

Das große Thema war in den letzten Wochen selbstverständlich die Hochschulwahl. Wir haben soweit wie möglich Martin unterstützt und haben an den Wahl- und Auszählungstagen geholfen. Außerdem hat Jenny  die Löwenrunde und Axel die Wahlparty organisiert und durchgeführt. Soweit ist erstmal alles gut gelaufen, die genaue Auswertung steht jedoch noch aus. Wir danken allen, die geholfen haben und ganz besonders dem Wahlteam für die erfolgreich geschaffte Wahl.

Des Weiteren haben wir die Japanologie Studierenden bei ihren Protesten unterstützt, was leider aber nicht von Erfolg gekrönt war. Dazu kann Lukas dann sicher ausführlicher berichten.

Natürlich haben wir die letzte SPK-Sitzung vorbereitet und durchgeführt, das Protokoll dazu ist in Arbeit. Dabei haben wir unter anderem Martin eine mehr als verdiente Woche Urlaub beschlossen und geplant, demnächst ein Arbeitskreis-Koordinationstreffen anzusetzen. Dazu wird es demnächst einen Doodle geben.

Auch die langfristigen Projekte haben wir selbstverständlich nicht vernachlässigt. Die Planung des Campusfester läuft auf Hochtouren und an den letzten fehlenden Schlüsseln sind wir auch dran. Dazu kommt selbstverständlich das laufende Tagesgeschäft.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 12. Sitzung des Studierendenrates am 15.05.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          12.05.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Arbeit am Wissensmanagement
  • Kommunikation mit KPA 16/FSRs
  • Zahlungsart „DieDruckerei“
  • Prüfung Handkasse
  • Geld holen bei Commerzbank für Wahlparty und Löwenrunde
  • Kommunikation mit Justitiariat zwecks Spenden- und Formulierungsfragen

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €
  • Documenta 2017 500 €
  • MACH Festival 1500 €
  • Move’n’Culture 800 €
  • Tag des studentischen Engagements 700 €
  • Transdisziplinäres Kolloqium 300 €
  • Chorlager der Chorespondenten 525 €
  • IFaTa Archäologie 1874 €
  • Projekt media.h 750 €
  • Game of Turm 2000 €
  • malTHEanders Die 12 Geschworenen 600 €
  • Japantag 480 €
  • Gradumeeting 474,28€

Höhe Projekttopf : 20.816,72 €

Höhe Sporttopf: 14.470 €

Datenbank Projekte

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 11. Sitzung des Studierendenrates am 24.04.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          21.04.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Arbeit am Wissensmanagement
  • KPA 16
  • Problembehebung KPA 2014 (ja, immer noch)
  • Inventarliste
  • Teilnahme FSR Koordination

 

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €
  • Documenta 2017 500 €
  • MACH Festival 1500 €
  • Move’n’Culture 800 €
  • Tag des studentischen Engagements 700 €
  • Transdisziplinäres Kolloqium 300 €
  • Chorlager der Chorespondenten 525 €
  • IFaTa Archäologie 1874 €

Höhe Projekttopf : 23.121 €

Höhe Sporttopf: 16.470 €

Prüfungsbedingt sind beide Finanzerinnen momentan etwas im Stress. Anfragen haben deshalb ggf.  etwas länger gedauert.

Eva tritt wie Besprochen zum 1. 5. Zurück.

Datenbank Projekte

Bericht Sitzungsleitung April 2017

Auch diesen Monat lag unser Arbeitsfokus auf der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen. Dazu erstellen wir stets eine neue Tagesordnung, die sich vor allem aus aktuellen Anliegen und den eingegangenen Anträgen zusammensetzt. Dazu Prüfen wir diese formal und halten den Kontakt zu den Antragsstellern, um eine möglichst zeitnahe Behandlung zu gewährleisten. In der Nachbereitung der Sitzungen stellen wir entsprechende Belege über Beschluss oder Nicht-Beschluss aus und lassen diese den Antragsstellern sowie den Finanzsprecherinnen zukommen. Ein weiterer Großer Punkt besteht in der protokollarischen Dokumentation der Sitzungen.

Durch die jetzt eingeführte Aufbewahrung der Stimmkarten in den Namensschildern, wollen wir das Leben der StuRa-Mitglieder leichter machen. Zudem bereiten wir die „Halbzeitbilanz“ der Sitzungsanwesenheit für die nächste Sitzung vor. Gefällte Satzungsänderungen werden dem Justiziariat übermittelt. In Kooperation mit der Vorsitzenden Jenny kümmert sich Kai um die Organisation der „Löwenrunde“. Die kommende StuRa-Sitzung wird aufgrund des Feiertags zum 1. Mai und der Hochschulwahlen am 10.05. erst am 15.05. stattfinden.

Hier findet ihr die Beschlüsse in Kurzform:


11. Sitzung am 24.04.2017

  • Nach dem Rücktritt der Referentin für Organisation wird das vorübergehende Referat zum 01.05.17 aufgelöst
  • Nach dem Rücktritt der Referentin für äußere Hochschulpolitik wird das Referat bis zum 11.05.17 neu ausgeschrieben
  • Reisekosten für die Referentin für Sport zum Workshop „Medien im Hochschulsport werden erstattet.

Gesamt 200€

  • Der StuRa tritt stellvertretend für den AK que(e)r_einsteigen als Veranstalter für die Demo zum CSD auf
  • Das Projekt media.h wird nach längerer Debatte über die Zulässigkeit der Förderung aufgrund des bereits erfolgten Projektbeginns gefördert.
    Im Rahmen dieses Projektes Reisen Studierende der MLU vom 02.05.-11.05.  an die Partneruni nach Archangelsk. Und beschäftigen sich im mit dem Thema „Öko. Trend-Lebensweise-Aktivismus. Was geht mich das an? Die Ergebnisse sollen u.a. in einem Blog , Podcast, Fotos und Videos verarbeitet werden

Gesamt 750€

  • Der StuRa fördert das Projekt Game of Turm.
    Dabei sollen die Fachschaften in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander antreten. Dieser Wettstreit soll über einen Livestream medial verbreitet werden. Damit dieser zu Stande kommen kann, braucht es die Unterstützung durch den StuRa. Höhepunkt soll das Turmspring-Finale Anfang Juli im Nordbad sein.voraussichtliche Termine:4. Mai, 18. Mai, 8. Juni, 29. Juni im Turm Halle mit Aftershow-Party 8. Juli Turmspringfinale im Nordbad.

Gesamt 2000€

  • Der Stura unterstützt die diesj#ährige Theaterproduktion „Die 12 Geschworenen“ der Theaters-Hochschulgruppe malTHEanders.
    Das Stück wird voraussichtlich am 11.06.17 uraufgeführt im La Bim, Töpferplan 3 

Gesamt 600€

  • Das Projekt Japantag erhält wird gefördert.
    Dazu wird ein Film gezeigt, der sich mit der  zivilgesellschaftlichen Debatte um den Artikel 14 (das japanische „Friedensgesetz“) in Japan beschäftigt. Anschließend findet eine Diskussion mit der Regisseurin statt.
    21.05.201 im Puschkino, freier Eintritt

Gesamt 480€

  • Der StuRa beschließt zwei Satzungsänderungen, die nach der veränderten Zugehörigkeit der Sprechwissenschaften nötig geworden war.

  • Für die Wahlhelfer wird das Budget nachjustiert und bereitgestellt.

Gesamt 375€

  • Für die Wahlbenachrichtigungen wird mehr Geld benötigt und bewilligt.

Gesamt 500€

  • Für die Sprecher für Soziales wird ein neuer Briefkasten angeschafft.

Gesamt 100€

 

Insgesamt wurden auf dieser Sitzung aus den verschiedenen Töpfen bereitgestellt in Höhe von
 5005 €

Bei den Beträgen handelt es sich immer um Maximalbeträge. Die real abgerufenen Mittel können geringer ausfallen.