7. Bericht der Vorsitzenden Sprecher_innen, Legislatur 2015/2016

10.02.16. – 26.02.16

  • Organisationstätigkeiten Filmprojekt zur Landtagswahl
  • Wöchentliche Sprechstunde im Stura
  • Unterstützung von Elke bei der Überwachung der Bautätigkeiten
  • Treffen mit Arbeitskreis ProRat
  • Treffen mit Arbeitskreis Studieren mit Kind
  • Organisationstätigkeiten zum studentisch-selbstverwalteten Raum am GSZ (Vorbereitung der Raumnutzung)
  • Sonstige alltägliche Sprecher_innenarbeit

9. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 15.05.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

in den letzten Wochen waren wir so stark durch das Tagesgeschäft, die Wahlen und andere Dinge eingebunden, das uns das Berichte schreiben etwas durchgerutscht ist. Dafür entschuldigen wir uns und geloben zukünftig Besserung.

Das große Thema war in den letzten Wochen selbstverständlich die Hochschulwahl. Wir haben soweit wie möglich Martin unterstützt und haben an den Wahl- und Auszählungstagen geholfen. Außerdem hat Jenny  die Löwenrunde und Axel die Wahlparty organisiert und durchgeführt. Soweit ist erstmal alles gut gelaufen, die genaue Auswertung steht jedoch noch aus. Wir danken allen, die geholfen haben und ganz besonders dem Wahlteam für die erfolgreich geschaffte Wahl.

Des Weiteren haben wir die Japanologie Studierenden bei ihren Protesten unterstützt, was leider aber nicht von Erfolg gekrönt war. Dazu kann Lukas dann sicher ausführlicher berichten.

Natürlich haben wir die letzte SPK-Sitzung vorbereitet und durchgeführt, das Protokoll dazu ist in Arbeit. Dabei haben wir unter anderem Martin eine mehr als verdiente Woche Urlaub beschlossen und geplant, demnächst ein Arbeitskreis-Koordinationstreffen anzusetzen. Dazu wird es demnächst einen Doodle geben.

Auch die langfristigen Projekte haben wir selbstverständlich nicht vernachlässigt. Die Planung des Campusfester läuft auf Hochtouren und an den letzten fehlenden Schlüsseln sind wir auch dran. Dazu kommt selbstverständlich das laufende Tagesgeschäft.

 

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 12. Sitzung des Studierendenrates am 15.05.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          12.05.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Arbeit am Wissensmanagement
  • Kommunikation mit KPA 16/FSRs
  • Zahlungsart „DieDruckerei“
  • Prüfung Handkasse
  • Geld holen bei Commerzbank für Wahlparty und Löwenrunde
  • Kommunikation mit Justitiariat zwecks Spenden- und Formulierungsfragen

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €
  • Documenta 2017 500 €
  • MACH Festival 1500 €
  • Move’n’Culture 800 €
  • Tag des studentischen Engagements 700 €
  • Transdisziplinäres Kolloqium 300 €
  • Chorlager der Chorespondenten 525 €
  • IFaTa Archäologie 1874 €
  • Projekt media.h 750 €
  • Game of Turm 2000 €
  • malTHEanders Die 12 Geschworenen 600 €
  • Japantag 480 €
  • Gradumeeting 474,28€

Höhe Projekttopf : 20.816,72 €

Höhe Sporttopf: 14.470 €

Datenbank Projekte

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 11. Sitzung des Studierendenrates am 24.04.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          21.04.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Arbeit am Wissensmanagement
  • KPA 16
  • Problembehebung KPA 2014 (ja, immer noch)
  • Inventarliste
  • Teilnahme FSR Koordination

 

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €
  • Documenta 2017 500 €
  • MACH Festival 1500 €
  • Move’n’Culture 800 €
  • Tag des studentischen Engagements 700 €
  • Transdisziplinäres Kolloqium 300 €
  • Chorlager der Chorespondenten 525 €
  • IFaTa Archäologie 1874 €

Höhe Projekttopf : 23.121 €

Höhe Sporttopf: 16.470 €

Prüfungsbedingt sind beide Finanzerinnen momentan etwas im Stress. Anfragen haben deshalb ggf.  etwas länger gedauert.

Eva tritt wie Besprochen zum 1. 5. Zurück.

Datenbank Projekte

Bericht Sitzungsleitung April 2017

Auch diesen Monat lag unser Arbeitsfokus auf der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen. Dazu erstellen wir stets eine neue Tagesordnung, die sich vor allem aus aktuellen Anliegen und den eingegangenen Anträgen zusammensetzt. Dazu Prüfen wir diese formal und halten den Kontakt zu den Antragsstellern, um eine möglichst zeitnahe Behandlung zu gewährleisten. In der Nachbereitung der Sitzungen stellen wir entsprechende Belege über Beschluss oder Nicht-Beschluss aus und lassen diese den Antragsstellern sowie den Finanzsprecherinnen zukommen. Ein weiterer Großer Punkt besteht in der protokollarischen Dokumentation der Sitzungen.

Durch die jetzt eingeführte Aufbewahrung der Stimmkarten in den Namensschildern, wollen wir das Leben der StuRa-Mitglieder leichter machen. Zudem bereiten wir die „Halbzeitbilanz“ der Sitzungsanwesenheit für die nächste Sitzung vor. Gefällte Satzungsänderungen werden dem Justiziariat übermittelt. In Kooperation mit der Vorsitzenden Jenny kümmert sich Kai um die Organisation der „Löwenrunde“. Die kommende StuRa-Sitzung wird aufgrund des Feiertags zum 1. Mai und der Hochschulwahlen am 10.05. erst am 15.05. stattfinden.

Hier findet ihr die Beschlüsse in Kurzform:


11. Sitzung am 24.04.2017

  • Nach dem Rücktritt der Referentin für Organisation wird das vorübergehende Referat zum 01.05.17 aufgelöst
  • Nach dem Rücktritt der Referentin für äußere Hochschulpolitik wird das Referat bis zum 11.05.17 neu ausgeschrieben
  • Reisekosten für die Referentin für Sport zum Workshop „Medien im Hochschulsport werden erstattet.

Gesamt 200€

  • Der StuRa tritt stellvertretend für den AK que(e)r_einsteigen als Veranstalter für die Demo zum CSD auf
  • Das Projekt media.h wird nach längerer Debatte über die Zulässigkeit der Förderung aufgrund des bereits erfolgten Projektbeginns gefördert.
    Im Rahmen dieses Projektes Reisen Studierende der MLU vom 02.05.-11.05.  an die Partneruni nach Archangelsk. Und beschäftigen sich im mit dem Thema „Öko. Trend-Lebensweise-Aktivismus. Was geht mich das an? Die Ergebnisse sollen u.a. in einem Blog , Podcast, Fotos und Videos verarbeitet werden

Gesamt 750€

  • Der StuRa fördert das Projekt Game of Turm.
    Dabei sollen die Fachschaften in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander antreten. Dieser Wettstreit soll über einen Livestream medial verbreitet werden. Damit dieser zu Stande kommen kann, braucht es die Unterstützung durch den StuRa. Höhepunkt soll das Turmspring-Finale Anfang Juli im Nordbad sein.voraussichtliche Termine:4. Mai, 18. Mai, 8. Juni, 29. Juni im Turm Halle mit Aftershow-Party 8. Juli Turmspringfinale im Nordbad.

Gesamt 2000€

  • Der Stura unterstützt die diesj#ährige Theaterproduktion „Die 12 Geschworenen“ der Theaters-Hochschulgruppe malTHEanders.
    Das Stück wird voraussichtlich am 11.06.17 uraufgeführt im La Bim, Töpferplan 3 

Gesamt 600€

  • Das Projekt Japantag erhält wird gefördert.
    Dazu wird ein Film gezeigt, der sich mit der  zivilgesellschaftlichen Debatte um den Artikel 14 (das japanische „Friedensgesetz“) in Japan beschäftigt. Anschließend findet eine Diskussion mit der Regisseurin statt.
    21.05.201 im Puschkino, freier Eintritt

Gesamt 480€

  • Der StuRa beschließt zwei Satzungsänderungen, die nach der veränderten Zugehörigkeit der Sprechwissenschaften nötig geworden war.

  • Für die Wahlhelfer wird das Budget nachjustiert und bereitgestellt.

Gesamt 375€

  • Für die Wahlbenachrichtigungen wird mehr Geld benötigt und bewilligt.

Gesamt 500€

  • Für die Sprecher für Soziales wird ein neuer Briefkasten angeschafft.

Gesamt 100€

 

Insgesamt wurden auf dieser Sitzung aus den verschiedenen Töpfen bereitgestellt in Höhe von
 5005 €

Bei den Beträgen handelt es sich immer um Maximalbeträge. Die real abgerufenen Mittel können geringer ausfallen.


 

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 10. Sitzung des Studierendenrates am 10.04.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          07.04.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Überprüfen Semestergeldanträge & Ausschüttung weiterer Semestergelder WS 16/17
  • Arbeit am Wissensmanagement
  • Kontoauszüge kopiert & entsprechend weitergeleitet; in eigene Unterlagen einsortiert & verglichen
  • Eintragen Sozialdarlehen in Buchhaltung ab August 2015
  • Erstellen Verträge Wahlleiter / Wahlausschuss
  • Problembehebung KPA 2014 (ja, immer noch)
  • Inventarliste
  • Prüfung des StuRas durch den KPA 16
  • Erstellung eines Merkblatts für externe Antragsteller
  • Teilnahme am HIT

 

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €
  • Documenta 2017 500 €
  • MACH Festival 1500 €
  • Move’n’Culture 800 €

Höhe Projekttopf : 26.520 €

Höhe Sporttopf: 16.470 €

Datenbank Projekte

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 9. Sitzung des Studierendenrates am 20.03.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          17.03.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Überprüfen Semestergeldanträge & Ausschüttung weiterer Semestergelder WS 16/17
  • Problembehebung KPA 15/16
  • Erneute Einarbeitung KPA 16
  • Arbeit am Wissensmanagement
  • Klärungen mit Bank (Kontoführungsgebühren, Unterkonto Aufwandsentschädigungen)
  • Kontoauszüge kopiert & entsprechend weitergeleitet; in eigene Unterlagen einsortiert & verglichen
  • Eintragen Sozialdarlehen in Buchhaltung ab Februar 2014 bis Juli 2015
  • Erstellen Verträge Wahlleiter / Wahlausschuss
  • Problembehebung KPA 2014
  • Arbeitsvertragsänderungen & Weiterleitung der benötigten Unterlagen an Lohnbuchhaltung
  • Weiterleitung ausstehende Teilauto-Rechnung an Anwalt
  • Aufsetzen Vertrag Bafög-Beratung
  • Inventarliste vollständig erstellt, Einpflege neuem und Abschreibung von alten Inventar

 

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €
  • Fete de la Musique 2500 €
  • Hochschulvergleichsturnier des akademischen Reitclubs 1930 €
  • Schulung – Präsentationstechniken 365 €

Höhe Projekttopf : 28.520 €

Höhe Sporttopf: 17.270 €

Datenbank Projekte

8. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 20.03.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

seit der letzten Sitzung hatten wir wie üblich mit dem Tagesgeschäft zu tun. Wir haben Mails und Anfragen beantwortet oder weitergeleitet, Personalgespräche geführt und alle sonstigen administrativen Aufgaben erledigt. Aber auch darüber hinaus gab es reichlich zu tun.

Selbstverständlich haben wir die letzte SPK-Sitzung Vor- und Nachbereitet sowie durchgeführt. Leider war trotz rechtzeitiger Ankündigung die Anwesenheit der Sprecher*innen eher schwach, was wir im SPK noch einmal intern auswerten müssen.

Dank der großartigen Vorarbeit der Finanzerinnen konnten wir die neuen Verträge für Max und Martin fertig machen, sodass für beide am 1. April die neuen Vertragsverhältnisse bestehen. Ansonsten gab es auch einige andere Verträge zu unterzeichnen, was wir selbstverständlich auch erledigt haben.

Am 28. Februar war außerdem das letzte Rektoratsgespräch, auf dem wir beide mit Patricia gewesen sind. Ergebnisse sind unter anderem, dass das Rektorat wieder die Portokosten für die Wahlbenachrichtigungen übernimmt. Dies wurde die letzten Jahre auch gemacht und bedeutet für den Stura eine enorme finanzielle Entlastung. Das nächste Rektoratsgespräch ist am 28. März. Falls es hierfür noch Themenwünsche gibt oder ihr mitkommen wollt, so lasst uns das bitte bis zum 24. März wissen.

Des Weiteren sind wir nach wie vor am Schlüsselthema dran. Mittlerweile sind nur noch rund 10 Vorgänge offen, was wir als großen Erfolg werten. An alle, die sich noch im Haus befinden bzw. nur einen Schlüssel tauschen müssen, haben wir noch einmal eine Mail versendet. An die Personen, die noch ihren Schlüssel zurückgeben müssen haben wir Briefe verschickt, da die betroffenen Personen sich bisher auch leider noch nicht zurück gemeldet haben. Wir hoffen nun sehr, keine weiteren Schritte gehen zu müssen, wir haben eine Frist bis zum 24. März gesetzt.

Wie von euch in Auftrag gegeben, haben wir uns selbstverständlich auch um unsere Stellungnahme gegen den Auftritt Finkelsteins gekümmert. Neben der Veröffentlichung auf den Social-Media-Kanälen des Stura haben wir sie nicht nur an das Institut für Ethnologie sondern auch an alle Direktor*innen des Max-Planck-Instituts geschickt und um Stellungnahme gebeten. Eine Antwort steht bisher aus.

Die Pressearbeit hat in den letzten Wochen auch eine größere Rolle in unseren Aufgaben übernommen. Gerade im Zusammenhang mit der jüngsten Veröffentlichung von „Einprozent“ sowie den Drohungen gegen engagierte Studierte wurden wir von der Mitteldeutschen Zeitung sowie dem MDR Fernsehen zur Position des Stura befragt. Dabei haben wir uns klar mit dem Antifaschistischen Grundkonsens des Sturas positioniert und uns solidarisch mit den Betroffenen sowie unseren Arbeitskreisen gezeigt. Auch haben wir klar gemacht, dass der Stura sich nicht einschüchtern lassen wird. Bezüglich des Konfliktes zwischen der MZ und unserem AK Antifa gibt es auch neue Ergebnisse, die wir euch dann mündlich mitteilen.

Darüber hinaus haben wir noch an weiteren  Projekten gearbeitet. Axel steckt zusammen mit Martin mitten in den Vorbereitungen am Campusfest während Jenny mit Rike sich für den hochschulpolitischen runden Tisch vorbereitet (Ergebnisse sind euch bereits zugekommen).

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

Bericht Sprecherinnen für Finanzen zur 8. Sitzung des Studierendenrates am 27.02.2017

Bericht Finanzen                                                                                                                                          22.02.2017

Tagesgeschäft:

  • Anfragen bearbeitet
  • Buchhaltung
  • Teilauto-Rechnungen und Mahnungen geschrieben und versendet
  • Projektabrechnungen bearbeitet
  • Überweisungen getätigt
  • Pflege der finanzrelevanten Beschlussdatenbanken

Zusätzlich :

  • Überprüfen Semestergeldanträge
  • Ordner sortiert und abgeheftet
  • Ordner archiviert
  • Altdaten entsorgt
  • Einarbeitung KPA 16
  • Problembehebung KPA 15
  • Arbeit am Wissensmanagement
  • Klärungen mit Bank (Kontoführungsgebühren, Zugriff auf Bargeld)
  • Kontoauszüge kopiert & entsprechend weitergeleitet; in eigene Unterlagen einsortiert & verglichen
  • Teilnahme AG Aufwandsentschädigungen
  • Ausarbeitung Aufwandsentschädigungen
  • Eintragen Sozialdarlehen in Buchhaltung ab Januar 2013 bis Februar 2014

Projekte 2017 :

  • Monstronale Festival 1800 €
  • Studis on Air 1500 €
  • Die NSU-Monologe 1500 €
  • Ringvorlesung Nachhaltigkeit 950€
  • Bildungswochen 3000 €
  • Ringvorlesung Ungleichheit 800 €

 

Höhe Projekttopf : 31.385 €

Höhe Sporttopf: 19.200 €

Datenbank Projekte

7. Bericht der Vorsitzenden Sprecher*innen zum 27.02.2017 (Amtszeit 2016-17)

Lieber Stura,

auch wenn es durch die Semesterferien etwas ruhiger bei uns geworden ist, hatten wir seit der letzten Stura-Sitzung auch wieder gut mit dem Tagesgeschäft zutun.

Wir sind das große Projekt Schlüssel angegangen und haben in diesem Rahmen um die 40 Mails an SchlüsselinhaberInnen verschickt, die entweder den falschen Schlüssel haben oder gar keinen mehr haben dürfen. Es gab diesbezüglich auch schon sehr gut Rücklauf, sodass nach dem heutigen Stand (22.02.2017) 17 Schlüssel zurück gekommen sind und 3 getauscht wurden. Bisher sind wir also recht erfolgreich, wobei wir demnächst postalisch Erinnerungen an die NachzüglerInnen verschicken werden.

Des Weiteren mussten wir uns nach wie vor um die Auseinandersetzung mit der MZ kümmern, an die mittlerweile ein Anwaltsschreiben raus gegangen ist. Wir hoffen sehr auf baldige Reaktion der Mitteldeutschen Zeitung, um dem Stura weitere Schritte zu ersparen.

Als weitere Projekte sind wir nach wie vor am Campusfest dran und haben ein Vernetzungstreffen bezüglich des Studentisch selbstverwalten Raumes angesetzt und durchgeführt. Die Ergebnisse daraus bekommt ihr mündlich auf der Sitzung.

Ansonsten haben wir das Tagesgespräch aufgearbeitet und in diesem Rahmen viele Mails beantwortet. Mit Protokollen, Zahlungsanweisungen und Arbeitszeitnachweisen sind wir auf dem aktuellen Stand, auch befinden sich alle Protokolle und Berichte auf der Website. Selbstverständlich haben wir wieder Personalgespräche geführt und die SPK Sitzungen durchgeführt sowie Vor- und Nachbereitet.

Am 28. Februar steht außerdem das nächste Rektoratsgespräch an, falls es noch dringende Themenwünsche gibt, sind diese an uns zu richten.

Beste Grüße,

eure Vorsitzenden
Jenny & Axel

Bericht Januar der Sitzungsleitenden Sprecher

Der Hauptschwerpunkt unserer Arbeit lag auch in diesem Monat in der Vor- und Nachbereitung der Stura-Sitzungen. Dazu haben wir die eingegangen Anträge nach inhaltlichen und finanztechnischen Aspekten überprüft. Ein weiterer Punkt war die Wahl des Kassenprüfungsausschusses sowie die Durchführung der Ausschreibungen zu den Wahlen und der damit verbundenen schwierigen Akquiri̱e̱rung von Bewerbern.

Hier die Beschlüsse in Kurzform:


6. Sitzung am 23.01.2017

  • Der Stura unterstützt die Amnesty International Hochschulgruppe finanziell bei der Durchführung der Veranstaltung die „NSU-Monologe – dokumentarisches Theater“
    Projekt innerhalb der 6. Bildungswochen gegen Rassismus
    Mittwoch, 22.03.2017 – 18:00, Volkspark Schleifweg 6, 06114 Halle

Gesamt 1500€

  • Der Stura unterstützt das Projekt Studis on Air des Radio Corax e.V. finanziell:
    Dabei soll Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, Erfahrungen im radiojournalistischen Bereich zu machen und Studierendenbelange darzustellen.

Gesamt 1500€

  • Das Logo des AK Kultur wird mit einigen Änderungen angenommen.
  • Das übergangsweise geschaffene Referat für Organisation soll länger als ursprünglich geplant aktiv sein (bis Ende April), da die offenen Arbeiten noch nicht erledigt sind. Dafür wird die Aufwandsentschädigung für die Referentin Eva (freiwillig) auf 258,93€ verringert.

 


5. Sitzung am 09.01.2017

  • Die Kassenprüfungsausschüsse für die Jahre 2015 und 2016 werden statt mit je 5 nun mit je 3 Bewerbern besetzt:
    Es gab weniger Bewerber als zu besetzende Stellen, die zum Sitzungstermin anwesend waren bzw. ihre Unterlagen eingereicht haben.
    Die Aufwandsentschädigung wird im Gegenzug von 500€ auf 833,36€ erhöht.

Gesamt 5000€

  • Der Studierendenrat veröffentlicht eine Stellungnahme zum Reformationsjubiläum:
    „Nicht unser Held, nicht unsere Reformation – Lutherjahr kritisieren!“

 

  • Der Stura schreibt die Stelle des Wahlleiters sowie den Wahlausschusses aus.

 

  • Der Stura unterstützt koordinativ und vernetzend den FSR PhilFak II bei ihrer Idee für ein „Fest der Begegnungen“