Lese- und Rechtschreibschwäche? Kein Grund sich zu verstecken! Legasthenie-Übungsgruppe für Studierende

Viele Studierende haben oft Probleme mit dem Lesen und Schreiben von Texten und Zahlen. Das ist keine Seltenheit. Die meisten Betroffenen denken oft, dass dies an mangelnden Deutschkenntnissen liegt und trauen sich nicht, mit Dozenten und Professoren darüber zu reden. Die Folge sind schlechtere Noten in Hausarbeiten und Klausuren oder Angst etwas an die Tafel zu schreiben.  Eine Gruppe von Studierenden möchte helfen und bietet eine Legasthenie-Trainingsgruppe an. Ziel soll es sein, aus sich herauszukommen und Hilfe zu erhalten. Daher soll nicht nur der wichtige Kontakt zu anderen Kommilitonen mit ähnlichen Problemen hergestellt, sondern gezielt die Konzentration geschult werden. Außerdem gibt es auch eine individuelle Betreuung. Unterstützt wird das Ganze von Prof. Dr. Christa Schlenker-Schulte.

Ein erstes Treffen findet am 01.11.2012 in den Franckeschen Stiftung, Haus 31 (Zimmer 102), statt. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen vorbeizukommen (18:15Uhr). Wer Fragen hat, kann sich an die Projektbetreuerin Larissa Wallner wenden. Einfach eine E-Mail an: larissa.wallner@student.uni-halle.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>