6. Bericht aus dem Bereich Äußeres

Noch vor den Weihnachtsferien habe ich an zwei Gesprächsrunden im Rektorat teilgenommen. Dort wurde die aktuelle Landespolitik erörtert, sowie das Vorgehen der MLU mit der nun vorliegenden Finanzsituation besprochen. Näheres dazu wird dann der Senat in seinen kommenden Sitzungen entscheiden. Dabei wird vor allem die Abstimmung über den Haushalt relevant. Ein Besuch der Senatssitzung lohnt sich somit immer für Studierende. Zusammen mit Richard habe ich im Dezember die aktuelle Ausgabe unseres Hochschulpolitischen Newsletter erstellt. In diesem haben wir die Situation nach dem Beschluss des Haushaltes des Landes durch den Landtag näher ausgeführt und Konsequenzen der Kürzungen für die Hochschulen beschrieben. Auch war ich beim Koordinationstreffen der Fachschaftsräte dabei. Außerdem war ich am 16.01. zu einem Vernetzungstreffen an die Uni Jena eingeladen, um über unsere Arbeit gegen die Kürzungen im Hochschulbereich zu berichten. Der Austausch mit den dortigen Aktiven war sehr ergiebig und brachte neue Aktionsideen. In Thüringen wird seit Herbst gegen die Hochschulentwicklungspläne protestiert. Diese Pläne werden bei uns im März vorgestellt. Somit war der Austausch auch für uns relevant. Außerdem haben wir uns verständigt, die Zusammenarbeit mit regelmäßigen Treffen zu verstetigen. In Zusammenarbeit mit dem Referat kümmere ich mich zudem um die Problematik mit Prüfungskrankschreibungen, wo wir uns vor allem im Moment mit der Aufarbeitung der rechtlichen Situation der ausführlichen Begründungen für Prüfungsunfähigkeit beschäftigen. Ich war auch auf den letzten StuRa-Sitzungen anwesend und habe dort jeweils ausführlicher über die Kürzungsdiskussion berichtet, um die StuRa-Mitglieder zu informieren. Zu ständig anfallenden Aufgaben gehört auch der regelmäßige Pressekontakt mit verschiedenen lokalen und regionalen Medien, sowie die Auswertung hochschulpolitischer Dokumente aus Bundestag und Landtag und die Zuarbeit zu verschiedenen Themen für StuRa-Mitglieder und Angestellte.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>